Deutsche Unternehmen setzen auf Photonik

Autor: Dimitri Lagun
Datum: 21.06.2017

Studie LASER-World-Trendindex 2017 der Messe München

Immer mehr deutsche Unternehmen setzen in der Industrieproduktion auf Photonik. So wollen zukünftig etwa 80 Prozent ihrer Fertigungskosten durch Licht-Werkzeuge verringern. Eine große Rolle spielen auch die Innovations-Möglichkeiten für die Industrie-Manager., 70 Prozent interessieren sich für optische Technologien, durch die es möglich ist, neue Werkstoffe zu bearbeiten. Experten sehen die Photonik als große Chance für Unternehmen. Durch das Verfahren schaffen sie sich große Vorteile gegenüber dem Wettbewerb. Zu diesen Ergebnissen kam die Studie LASER-World-Trendindex 2017 der Messe München, für die 100 Industriemanager aus ganz Deutschland befragt wurden.

„Der Standort Deutschland zählt weltweit zu den ersten Adressen, wenn es um die Photonikforschung geht“, sagt Dr. Reinhard Pfeiffer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München. „Es gibt über 1.000 Unternehmen, sowie Forschungseinrichtungen, Universitäten und Hochschulen, die Photonik in Deutschland zu einem wichtigen Marktsegment machen.“

Wichtige Faktoren bei der Verwendung von Photonik sind für die Fertigungsexperten vor allem die Stärken Präzision (91 Prozent), Tempo (74 Prozent) und LED-Technik.

Außerdem bereitet die Photonik den Weg für die Industrie 4.0. 68 Prozent der Befragten gaben an, Photonik als Assistenz in der Fertigung zur Entlastung der eigenen Mitarbeiter anzuwenden. Die Menschen können dadurch zum Beispiel in der laufenden Produktion unterstützt werden. So entdecken Hochgeschwindigkeitskameras selbst die kleinsten Fehler in schnellen Produktionsprozessen auf. Montageanleitungen können über Bildsysteme in Echtzeit angezeigt und Arbeitsprozesse digital festgehalten werden. Außerdem ist USB 3.0 ein Standard, der für eine schnelle Bilddatenübertragung sorgt. Die Übertragung erfolgt optisch per Glasfaser.

62 Prozent wünschen sich zudem einen Austausch mit externen Experten und eine stärkere Zusammenarbeit mit dem eigenen Fachbereich. Außerdem wünschen sich die Industrie-Manager (62 Prozent) eine Partnerschaft mit Forschungs- und Wissenschaftsinstituten. „Auf der Weltleitmesse LASER World of PHOTONICS in München bietet sich für Teilnehmer eine ausgezeichnete Gelegenheit, sich für den eigenen Betrieb ganz handfest über den Einsatz neuester optischer Technologien der eigenen Branche zu informieren“, sagt Dr. Reinhard Pfeiffer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München.

Written by

D.Lagun