Duisport errichtet neues Logistikzentrum

Autor: Ralf Schmitt
Datum: 02.06.2017

Lager wird für Einzelteile und Komponenten der Daimler AG genutzt

Die Bauarbeiten des neuen Logistikzentrums der Duisburger Hafen AG (Duisport) auf der Mercatorinsel im Ruhrorter Hafengebiet sind erfolgreich gestartet. Auf insgesamt 50.000 m² wird das Logistikzentrum Platz für Lagerflächen haben.

Die neue verfügbare Fläche wird für Einzelteile und Komponenten für das weltweite Produktionsnetzwerk des Geschäftsfelds Mercedes-Benz Vans der Daimler AG, mit Sitz in Stuttgart, genutzt. Betrieben wird das Logistikzentrum von der Schenker Deutschland AG (DB Schenker) aus Frankfurt. Auch wird die Schenker Deutschland AG die Ware konsolidieren, verpacken und verschiffen.

Das Grundstück, auf dem der Lagerkomplex entsteht, verfügt über eine Fläche von 100.000 m². Die Nutzung erfolgt zu Beginn erst auf einer Fläche von 50.000 m². Nach Angaben von Duisport soll noch im Jahre 2017 ein 25.000 m² großer Hallen- sowie einen 1.500 m² großer Bürokomplex fertigstellen werden. Diese werden von DB Schenker gemietet. Rund 500 neue Arbeitsplätze sollen nach der Fertigstellung aller Bauabschnitte zur Verfügung stehen. Auch soll nach Abstimmung der Stadt Duisburg neben den Lagern eine Parkanlage entstehen.

In unmittelbarer Nähe zu der neuen Logistikanlage existieren Containerumschlag-Anlagen, die für den Weitertransport der Daimler-Bauteile gedacht sind. Die Daimler AG ist nach der Volkswagen AG und Audi der dritte Automobilhersteller, der Einzelteile ins Ausland, vom Duisburger Hafen aus, exportiert, so Angaben von Duisport.

Nach Angaben von Duisport ist die Daimler AG nach der Volkswagen AG und Audi bereits der dritte Automobilhersteller, der vom Duisburger Hafen aus Fahrzeug-Einzelteile ins Ausland exportiert.

Written by

R.Schmitt