Strategische Allianz zwischen VW und Navistar

Autor: Sebastian Thelen
Datum: 06.03.2017

VW & Navistar

Grünes Licht für Kooperation

Die LKW-Holding Volkswagen Trucks & Bus hat von den Behörden die Genehmigung zur strategischen Allianz mit dem amerikanischen Nutzfahrzeugshersteller Navistar erhalten. In Folge des VW-Einstiegs wurde der Chef von Volkswagen Truck & Bus Andreas Renschler und der Finanzierungsvorstand Matthias Gründler in den Verwaltungsrat von Navistar einbestellt, damit stellen sich beide Partner in Zukunft stärker auf. Somit gelang es Europas größtem Autokonzern eine bisher noch fehlende Präsenz auf dem wichtigen Markt für schwere Nutzfahrzeuge in Amerika aufzubauen.

Ein wichtiger Aspekt der Kooperation ist die Motorentechnologie, die Navistar in Zukunft von Volkswagen beziehen wird. Außerdem werden Kooperationsmöglichkeiten in den Bereichen autonomes Fahren, alternative Treibstofftechnologien und Connectivity in Erwägung gezogen. Eine enge Zusammenarbeit soll beiden Allianzpartnern Mengen- und Kostenvorteile bringen. Dafür wurde das Joint Venture Global Truck & Bus Procurement LLC mit Sitz in Illinois gegründet, das umgehend startet. Für Volkswagen Truck & Bus übernimmt Dr. Frederik Zohm das Steuer. Er plant, die VW-Nutzungsparte mit den LKW-Marken MAN, Scania und der brasilianischen VW-Lkw-Tochter zum weltweit führenden Lastwagen-Anbieter zu erweitern. Das Angebot enthält leichte Nutzfahrzeuge, Lkw und Busse, die an 25 Standorten in 17 Ländern produziert werden.

Written by

S.Thelen