Supermärkte als Dark Stores genutzt

Autor: Osman Cetinkaya
Datum: 03.04.2017

Logistikflächen in der Stadt gesucht

Durch den Aufschwung im Online-Handel werden Logistikflächen in der Stadt immer gefragter. Um den Bedarf zu decken, werden Supermärkte als sogenannte „Dark Stores“ genutzt. Die Märkte sehen aus wie ein normaler Supermarkt, die Regale sind jedoch mit Online-Bestellungen gefüllt. Kunden betreten das Geschäft nicht, denn der Markt wird als Distributionszentrum eingesetzt.

Laut Hannes Lindner von Standort+Markt gibt es in England bereits Überlegungen, dass das die Zukunft für Geschäftsflächen ist, die durch die Konkurrenz des E-Commerce keinen Umsatz erwirtschaften konnten. Die Geschäftsflächen werden immer kleiner, während die Logistik immer mehr Platz benötigt. Der Geschäftsführer von Go Asset, Andreas Liebsch, schätzt einen Aufstieg des Platzbedarfes um das Dreifache. Da der Kunde sein Paket so schnell wie möglich erhalten möchte, rücken die Logistikflächen immer mehr in die Stadt. Den Anrainern gefällt das gar nicht, wegen dem erhöhten Verkehrsaufkommen in der Nachbarschaft.

Nach Gerald Gregori von der Post AG ist für die Kundenzufriedenheit der letzte Schritt zur Haustür des Kunden entscheidend, die „letzte Meile“. Das Paket muss in einem „Hausschlapfenradius“ abholbar sein. Dafür werden Empfangsboxen in Wohnhäusern oder Abholstationen bei U-Bahn-Stationen in Betracht gezogen. Weiterhin können leerstehende Geschäftslokale und leerstehende Garagen als Logistikflächen genutzt werden, um dort vom Lkw auf ein Lastenfahrrad umzuladen, so Raumplanerin Angelika Winkler von der MA 18. Zustellungen mit Hilfe von Robotern, Drohnen oder selbstfahrenden Autos stünden aber noch weit in der Zukunft.

Winkler gibt zu bedenken, dass die Logistik bei Städten nicht an erster Stelle stand. Für Gregori ist es nun notwendig, diese bei Widmungen miteinzubeziehen, trotz des Drucks durch den Wohnbau. In Zukunft werde eine Zusammenarbeit zwischen Stadt und Logistikbranche benötigt, um zu planen, welche Flächen in Zukunft gebraucht werden.

Written by

O.Cetinkaya