Amazon-Gründer wird in Logistics Hall of Fame aufgenommen

Autor: Dimitri Lagun
Datum: 16.08.2017

Jeffrey Preston Bezos qualifiziert sich mit Amazon Global Supply Chain

Der Amazon-Gründer und CEO Jeffrey Preston Bezos wurde in die „Logistics Hall of Fame“ aufgenommen. Die Jury entschied, den Amazon-Gründer im Rahmen einer Feierstunde im Berliner Bundesverkehrsministerium einzuladen. Der aktuelle Schirmherr der Logistics Hall of Fame ist Alexander Dobrindt, der derzeitige Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Ob er seinen Posten als Schirmherr weiter vertreten kann, ist aufgrund der künftigen Bundestagswahl noch unklar.

Die Logistics Hall of Fame ist kostenfrei und dient dem Zweck, Personen auszuzeichnen, die mit ihren Handlungen zur Weiterentwicklung von Logistik und Supply Chain Management (SCM) beigetragen haben. Neben Bezos und Dobrindt sind unteranderem Eugene Bradley Clark, Erfinder des Gabelstaplers, Malcom McLean, Vater der Containerisierung sowie Kanban-Erfinder Taiichi Ohno Teil der Gesellschaft.

Die Logistics Hall of Fame gab bekannt, dass Bezos mit seiner „Amazon Global Supply Chain“ ein weltweites Logistiknetzwerk entwickelt, dass sämtliche Schritte der Supply Chain zwischen Händler und Kunden eigenständig steuert. Nun schließt sich auch die Drogeriekette Rossmann mit Amazon im Rahmen des Express-Services „Prime Now“ zusammen.

Written by

D.Lagun