Autonome Autos im Test bei Apple

Autor: Sebastian Thelen
Datum: 16.06.2017

Tim Cook bestätigt Tests an iCar

Apple-Chef Tim Cook gab kürzlich in einem Interview bekannt, dass Apple großes Interesse an autonomen Autos hat. Im Gespräch mit dem US-Branchendienst Bloomberg berichtete Cook von der geplanten Entwicklung eines Systems für selbstfahrende Autos. „Es ist eine Kerntechnologie, die wir als sehr wichtig ansehen“, so Cook. Somit werden die langjährigen Gerüchte um ein iCar aus der Hand des iPhone-Erfinders bestätigt. Unternehmensintern spricht man von dem „Project Titan“.

Bereits im Mai wurden die ersten Anzeichen für das iCar entdeckt. In einem kurzen Clip wurde ein weißer Lexus RX450h abgelichtet, der mit zahlreichen Sensoren ausgestattet war. Ein Leser des US-Magazins MacRumors schaffte es das Auto zu filmen, während es eine Ausfahrt in der Nähe der Universität von Palo Alto nimmt. Trotz fehlendem Apple-Logo ist man sich sicher, dass das SUV einer von den insgesamt sechs Fahrzeugen ist, an denen Apple die Software für autonomes Fahren testet. Auch Redakteure von Bloomberg erhaschten im April einen Blick auf ein gleich aussehendes Auto bei der Ausfahrt aus dem Apple-Gebäude.

Laut Erzählungen muss das Team des „Project Titan“ bis Ende des Jahres Ergebnisse für das autonome Fahren liefern. Über die weiteren Schritte ist noch nichts bekannt. Möglich wäre der Ausbau einer autonomen Fahrzeugplattform in ein Betriebssystem für Autos des Konzerns CarPlay. Gleichzeitig wird eine Kooperation mit einem etablierten Fahrzeugbauer in Betracht gezogen, welches das iCar realisieren könnte. Cook möchte darüber noch keine Aussagen treffen: „Wir werden sehen, wo uns das Projekt hinführt“.

Written by

S.Thelen