Branchenumschwung bei Lufthansa-Cargo

Autor: Dimitri Lagun
Datum: 10.07.2017

Kehrtwende im Geschäft der Luftfracht

Peter Gerber, Chef der Lufthansa-Cargo, berichtet am Dienstagabend in Frankfurt nach einem Krisenjahr von einem Branchenumschwung im Unternehmen: „Es läuft in diesem Jahr wirklich gut.“ Neben der eigenen Cargo-Airline profitieren auch andere Firmen des Unternehmens von diesem Aufschwung.

In den letzten Jahren sah sich das Unternehmen von einem globalen schwachen Wirtschaftswachstum, Überkapazitäten und von der Konkurrenz, die durch günstigere Transportwege überzeugten, konfrontiert. Eine Krise, die dazu führte, dass Lufthansa Cargo voriges Jahr mit zwei Milliarden Euro Umsatz mit 50 Millionen Euro operativ Verlust erwirtschaftete. Laut Auskunft des Unternehmens im März ist dieses Jahr der Rückgang des Verlustes prognostiziert. Auch das Unternehmen Premium Lufthansa Cargo konnte früher als erwartet wieder Gewinn erwirtschaften.

Jüngst letzten Monat wurde die Prognose für den Luftfrachtmarkt von der weltweiten Branchenvereinigung Iata gesteigert. So ist ein Anstieg der Nachfrage um 7,5 Prozent dieses Jahr nach einem Plus von 3,6 letzten Jahres prognostiziert. Davor wurde der Anstieg auf 3,5 Prozent geschätzt.

Ein weiterer Grund dafür, dass der Markt der Luftfracht wieder ansteigt, ist die steigende Anzahl von Internetbestellungen, wodurch mehr Waren per Flugzeug versendet werden. Auch Konsumgewohnheiten tragen dazu bei. Beispielsweise steigt durch den wachsenden Wohlstand in China der Konsum von Südfrüchten im Winter, welche importiert werden müssen.

www.handelsblatt.com

Written by

D.Lagun