DHL Supply Chain testet Roboter

Autor: Ralf Windmüller
Datum: 06.04.2017

Pilotversuch mit Roboter im Lagerbetrieb

DHL Logo

DHL Supply Chain beginnt einen Versuch mit einer kollaborativen, autonomen Roboterlösung. Sogenannte LocusBots werden in einem Lager für Medizintechnik im US-Staat Tennessee eingesetzt, um die Logistikmitarbeiter zu unterstützen. Sie sollen dazu beitragen, Waren schneller zu finden und diese autonom zu transportieren.
Weiterhin sollen im Rahmen des Projektes verschiedene Kommissionierstrategien mit den Robotern getestet werden.

Adrian Kumar ist der Vice President Solutions Design bei DHL Supply Chain Nord-Amerika. Für ihn ist das Projekt „eine natürliche Weiterentwicklung unseres Robotik-Programms“. Die aus dem Projekt gewonnenen Erfahrungswerte sollen im Medizintechnik-Sektor angewandt werden, um einen Eindruck über das Potenzial eines Einsatzes in anderen Teilen des Unternehmens zu gewinnen.

Rick Faulk, der CEO von Locus Robotics, ist ebenfalls über die Zusammenarbeit erfreut: „Es ist sehr erfreulich, dass sich unsere Lösungen für so viele verschiedene Lagerumgebungen eignen. Mit unserem anwenderfreundlichen, in hohem Maße skalierbaren Lösungskonzept können Kunden aller Größenordnungen ihre operative Effizienz verbessern – Mittelständler genauso wie Global Player.“

Written by

R.Schmitt