Ebay kann mit neuem Plan punkten

Autor: Ralf Windmüller
Datum: 22.03.2017

Garantiert werden eine schnelle Lieferung und die Personalisierung

Eine Lieferung innerhalb von drei Tagen – das ist das Versprechen des neu gestarteten Programmes von Ebay, dass das Unternehmen jetzt in den USA durchsetzen möchte. Immer stärker versucht Ebay gegen seinen großen Konkurrenten Amazon anzukämpfen. Auch die Personalisierung der Internetseite des Unternehmens soll angestrebt werden. TechCrunch berichtet, dass das neue Programm eine Lieferung von innerhalb 3 Tagen für rund 20 Millionen Produkte garantieren soll. Ein Großteil der Produkte soll zudem mit einer kostenfreien Lieferung angeboten werden. Das Programm trägt den Namen „Guaranteed Delivery“ („Garantierte Lieferung“) und soll im Sommer 2017 in den USA gestartet werden.

Jedoch ist das Programm, welches Ebay nun anstrebt, nichts Neues für bereits bestehende Händler. Eine kostenfreie Lieferung wird bei 67 Prozent der Händler angeboten sowie bei 63 Prozent der Händler eine Lieferung innerhalb der nächsten 3 Tage. Allerdings verpflichtet sich Ebay durch „Guaranteed Delivery“, diese Angebote einzuhalten. Wenn das Produkt zum Beispiel mit etwas Verspätung bei dem Kunden eintrifft, werden die Versandkosten dem Kunden erstattet. Falls das Produkt kostenfrei verschickt wurde, wird dem Kunden ein Coupon für den nächsten Einkauf garantiert. Auch wird dem Kunden die Möglichkeit geboten, das Produkt kostenlos zurückzuschicken.

Das Kauferlebnis der Kunden ist ein weiterer Punkt, den Ebay mit seinem Plan verbessern möchte. Um dieses zu verbessern, soll die Website mehr Möglichkeiten zur Personalisierung bieten. Das neue Design soll auch horizontale Bilder-Karussells beinhalten. Dort sollen Empfehlungen von Ebay selbst und erst kürzlich angesehene Produkte angezeigt werden. Die Empfehlungen werden hier von einem Algorithmus von Ebay selbst ausgewählt.
Bradford Shellhammer, Leiter Personalisierung und Engagement bei Ebay: „Das war eine ganze Menge, was da von einem gewöhnlichen Kunden gefordert wurde: Ihren eigenen Feed zu kuratieren“, denn bis vor kurzer Zeit war es noch nötig, dass die Kunden ihre Produkte abspeichern und Händlern „gefolgt“ haben müssen, um ihre Seite personalisieren zu können.

Das neue Design ist zurzeit nur auf der Homepage des Marktplatzes zu sehen. Das Design soll laut Recode auch bald auf andere Seiten des Marktplatzes erscheinen, denn ein Großteil der Besucher steigt nicht auf der Startseite ein.
Nur 17 Prozent der Besucher in den USA sollen am Cyber Monday die Startseite zuerst aufgerufen haben. Bis zur Mitte des Jahres soll das neue Design auf Destop-Geräten vorhanden sein, die mobile Version des Marktplatzes bis Ende des Jahres.

Quelle: www.onlinehaendler-news.de

Written by

R.Schmitt