Fiat Chrysler entwickelt autonome Fahrzeuge

Autor: Duran Sarikaya
Datum: 18.08.2017

Kooperation mit BMW und Intel

Fiat Chrysler wird ab sofort Teil der Entwicklung vollautomatisierter und autonomer Fahrzeuge sein. Zusammen mit Intel und BMW soll es in den nächsten fünf Jahren zu ersten Ergebnissen kommen. Mit dieser Kooperation verfolgt Fiat Chrysler auch das Ziel, das Firmen-Know-How zu erweitern.

Schon Ende 2017 sollen die ersten 40 Testfahrzeuge fertiggestellt werden. Teil der Kooperation ist auch Mobileye, Tochterunternehmen von Intel, welches ein Spezialist auf dem Gebiet der Kamerasysteme ist. Mobileye wird vor allem bei dem Technologiefaktor Umgebungsvisualisierung eine tragende Rolle spielen.

Für Fiat Chrysler ist eine Kooperation dieser Art Neuland: Zwar besteht bereits eine Zusammenarbeit mit der Alphabet-Tochter Waymo, dennoch gilt Fiat Chrysler in Sachen autonome Fahrzeugtechnologie eher als rückständig. Sergio Marchionne, Konzernchef bei Fiat Chrysler sagte, dass der Konzern in Zukunft „direkt von den Synergien und den wirtschaftlichen Skaleneffekten profitieren“ wolle.

Kooperationen dieser Art sind in der Automobilbranche nichts Neues: Schon seit Jahren arbeitet die Automobilindustrie mit Chipherstellern und Technologieunternehmen wie Google und Apple zusammen. Der dadurch entstehende Nutzen ist wertvoll für beide Seiten und auch die Entwicklungskosten können dadurch gering gehalten werden. Laut den Entwicklern, werden letztendlich allerdings nur wenige dieser Plattformen bestehen bleiben. Ob Fiat Chrysler, BMW und Intel erfolgreich sein werden, wird die Zukunft zeigen.

Written by

D.Sarikaya