Hermes startet mit Wunsch-Express-Service

Autor: Dimitri Lagun
Datum: 08.09.2017

Individuellere Lieferung an Kunden durch neuen Service

Der Paketlieferdienst Hermes stellt heutzutage schon über 90 Prozent der Pakete, nach Übergabe durch den Auftraggeber, einen Tag später zu. Durch den Wunsch-Express-Service, soll es nun ermöglicht werden, die Lieferung am Folgetag noch zu zustellen, auch wenn die Bestellung erst spät abends erfolgt. Auch wird es möglich sein, zweistündige Zustellzeitfenster zu buchen. Mit diesem Konzept kommt Hermes den Wünschen der Endkunden und Händler entgegen.

Auch der Onlinehändler OTTO profitiert vom Wunsch-Express-Service und ermöglicht seinen Kunden zusammen mit Hermes eine Next Day Delivery für über 12.000 Artikel. Die Wunsch-Express-Lieferung wird durch eine extra späte Einschleusung der Sendungen möglich gemacht. So werden Expresssendungen die zum Beispiel bis 24 Uhr im Logistik Center Friedewald (Hessen) eingehen, schon am nächsten Tag versandt. Nachts ermöglicht ein zusätzliches Sprinter-Netzwerk schnelle Laufzeiten zu den Depots. Der Service wird unabhängig vom Wohnort sowie deutschlandweit angeboten.

Neben Inklusivservices und der Next-Day-Lieferung werden dem Kunden auch Services wie die Lieferung an einen Wunsch-Paket-Shop, einen Wunsch-Nachbarn oder einen Wunsch-Ablageort, aufpreisfrei angeboten. Auch ist der Wunsch-Express mit anderen Hermes-Angeboten, für geschäftliche Auftraggeber, kombinierbar, zum Beispiel mit dem Ident-Service oder dem Wunschzeitfenster.

Ab sofort soll die Lieferung in Zeitfenstern bei Hermes noch expliziter erfolgen. Dem Empfänger wird die Möglichkeit geboten bereits beim Check-out, abgesehen vom bestimmten Zustelltag, auch ein konkretes Zeitfenster für die Lieferung in ganz Deutschland auszusuchen. Das Wunsch-Zeitfenster umfasste bisher etwa drei Stunden. Nun soll eine Eingrenzung von zwei Stunden ermöglicht werden. Dadurch kann der Kunde die Zustellung des Pakets individuell seinem Tagesablauf anpassen.

Written by

D.Lagun