Kooperation von Jaggaer und Pool4Tool

Autor: Dimitri Lagun
Datum: 08.06.2017

Fusion erweitert Kundenbasis um 65 Millionen Dollar

Die Unternehmen Jaggaer und Pool4Tool haben sich nun für eine Fusion zusammengetan. Jaggaer ist ein Beteiligungsunternehmen des Technologiefonds Accel-KKR und ein amerikanischer Softwareanbieter. Im Rahmen der Fusion soll sich das Unternehmen um alle Prozesse im indirekten und direkten Einkauf kümmern. Dafür bringt das österreichische Unternehmen Pool4Tool als Software-Spezialist im Bereich „Direct Procurement“ über 300 Kunden mit. So wird der Kundenstamm auf über 900 Unternehmen expandiert.

Die Leitung erfolgt weiterhin aus dem Headquarter in Wien von Thomas Dieringer, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Pool4Tool, und Michael Rösch, Co-Founder und COO.

Durch die Fusion wurde die Kundenbasis um ein jährliches Spend von 65 Millionen Dollar erweitert. Dazu kommt ein Netzwerk aus über zwei Millionen Lieferanten. Jaggaers Marktpräsenz wird durch die Fusion auf Europa, Asien und den Nahen Osten ausgeweitet. Außerdem wird durch den Merger auch außerhalb der USA der Betrieb der Rechenzentren und des Kundendienstes ermöglicht. Da Jaggaer die Pool4Tool-Suite für den direkten Einkauf in Nordamerika betreibt, wird auch das Portfolio ausgebaut. Durch Abschluss der Fusion wurde die Zusammenarbeit mit dem aws Mittelstandsfond beendet, der seit Mitte 2013 mit Pool4Tool kooperierte.

Durch die Fusion mit Jaggaer kann Pool4Tool nun von einer Erweiterung des Produktportfolios profitieren. In diesem Rahmen wurden Procure2Pay-Funktionen, Verbesserungen im Vertragsmanagement, der Ausgabenanalye und der „Sourcing Optimization“ (vormals Combine.net) und eine spezielle Inventory-Management-Lösung für Chemieunternehmen entwickelt. „Der Zusammenschluss erlaubt es uns, in Nordamerika sehr schnell stark zu wachsen, da wir auf ein großes und sehr erfahrenes Team zurückgreifen können“, sagt Dieringer. „Als Teil einer größeren Organisation haben wir nun außerdem alle Ressourcen, um globale Rollouts großer internationaler Konzerne sehr erfolgreich umsetzen zu können.“

Jaggaers SaaS-Lösungen sind bei Universitäten und Unternehmen aus dem Handels- und Life-Sciences-Umfeld mit einem gemeinsamen Spend von mehreren Milliarden US-Dollar bereits weit verbreitet. Neben der Software Spend Radar gehört dazu eine flexible Spend-Management-Lösung mit KI-Ansätzen.

Mit der Software von Pool4Tool werden kundeneigene Daten aus Sourcing-, Supply-Chain- und Lieferantenmanagement-Prozessen mit externen Risiko- und Compliance-Daten vernetzt, um auf Basis von Algorithmen Empfehlungen und Aktionen im Sinne eines digitalen Assistenten erteilen zu können. Die Daten aller Prozesse und externer Systeme sind zentral und transparent in einer All-in-One Lösung gespeichert. Außer Cloud-Lösungen zur Einkaufsoptimierung arbeitet das Unternehmen an einer SaaS-Lösung zur Optimierung von Einkaufs-, Logistik-, und Qualitätsprozessen.

Written by

D.Lagun