Kooperation zwischen Daimler und CleverShuttle

Autor: Mario Schmidtgen
Datum: 26.07.2017

Neue Mobilitätslösungen sollen Kundenwünsche flexibler erfüllen

Zukünftig werden Daimler und CleverShuttle gemeinsam Lösungen für die Mobilität im urbanen Raum entwickeln. Das Ziel der Kooperation ist es, Kundenwünsche noch besser und flexibler erfüllen zu können. Der On-Demand-RideSharing-Fahrdienst CleverShuttle ist ein Startup, welches sowohl in Berlin, München als auch in Leipzig besonders innovative und effektive Mobilitätslösungen auf der Basis der Elektromobilität anbietet. So hat CleverShuttle das Recht, Fahrgäste, die das gleiche Ziel haben, durch einen cleveren Algorithmus zusammenzuführen und Ihnen einen günstigen Weg von A nach B zu bieten. Andere Unternehmen wie zum Beispiel Uber, konnten diese Hürde bislang nicht bewältigen.

Dank CleverShuttle haben so seit Anfang 2016 bereits 170.000 Fahrgäste gut und günstig ihr Ziel erreicht. Der Markt in dem das Unternehmen sich bewegt wächst immer weiter. Noch in diesem Jahr sollen vier weitere deutsche Städte erschlossen werden, um auch dort die individuelle und flexible Transportalternative anzubieten. Im Gespräch sind momentan die Städte Hamburg, Frankfurt am Main, Stuttgart und Dresden.

Als Mobilitätsdienstleister weist Daimler ein mächtiges Angebotsportfolio auf. So gehört neben Daimler Buses auch moovel dazu. moovel entwickelt „integrative Mobilitätsdienstleistungen für Verkehrsunternehmen“. Der Fokus von Daimler liegt dabei auf einer Digitalisierung, die sowohl zukunfts-, als auch kundenorientiert ist. Eine Kooperation mit einem ebenfalls kundenorientierten Unternehmen wie CleverShuttle ist daher sehr attraktiv für den Automobilhersteller Daimler.

Zukünftig möchte Daimler neben seinen Fahrzeugen auch den Dienstleistungsbereich nachhaltig gestalten. So soll beispielsweise die Bussparte verbessert und mit neuen, zukunftsorientierten Konzepten ausgebaut werden.
„Bei der Entwicklung neuer Lösungen für die Mobilität der Zukunft arbeiten wir nicht nur mit unseren langjährigen Kunden aus dem öffentlichen Nahverkehr zusammen, sondern knüpfen auch neue Bande mit innovativen Technologieunternehmen aus der Start-Up-Szene.“, so Heinz Friedrich, Daimler Buses.

Durch die Kooperation mit CleverShuttle sollen Daimler neue Perspektiven in der Busbranche eröffnet werden. Noch in diesem Jahr soll die Technologie von CleverShuttle in den ersten Daimler Bussen getestet werden.Durch die Kooperation bekommt CleverShuttle die Chance eine ganz neue Mobilitätslösung, die zwischen Bussen und Taxis liegt, zu entwickeln. Das Ganze soll als B2B-Lösung angeboten werden.

„Wir stecken voller Tatendrang, denn wir sehen gerade, wie gut unser RideSharing-Konzept in Berlin, Leipzig und München angenommen wird.“, sagt Bruno Ginnuth von CleverShuttle.

Written by

M.Schmidtgen