Roboter als Hilfskraft bei Amazon

Autor: Sebastian Thelen
Datum: 05.05.2017

Effizienzsteigerungen in den Logistikzentren

Amazon setzt im Logistikcenter Winsen nun auch einen Transportroboter als neuen „Mitarbeiter“ ein. Dieser stammt aus der Serie „Amazon Robotics“ und soll Prozesse beschleunigen, um in Zukunft der Masse an Aufträgen gerecht zu werden, damit keine Abstriche beim Kundenservice vorkommen.

In Deutschland soll die Verwendung von Robotern einen immer höheren Rang erhalten. Lagerarbeiter sollen durch sie die Möglichkeit erhalten, Pakete schneller zu finden. So sollen die Regale mit der entsprechenden Bestellung zum Mitarbeiter transportiert werden. In einigen ausländischen Zentren wird dieses Vorgehen bereits erfolgreich durchgesetzt, nun soll der deutsche Markt angesteuert werden. Das Unternehmen möchte dadurch dem stetigen Wachstum und den ansteigenden Kundenwünschen mit Hilfe von Innovationen und neuen Technologien gerecht werden.

Die Robotersysteme wurden schon an Standorten wie Großbritannien, Polen und den USA zur Effizienzsteigerung eingesetzt. In Zukunft sollen die Roboter in noch mehr Ländern eingesetzt werden. Auf dem Plan stehen neben Deutschland auch Italien und Spanien. Durch die Roboter soll im Unternehmen die Bearbeitungszeit von Bestellungen bedeutsam gesunken werden. Das teilte Amazon schon 2015 mit. Durch die schnellere Verarbeitung und Lieferung erhalten die Kunden ihre Pakete in einem kürzeren Zeitraum, was sich auch positiv auf das Lager auswirkt. Auch können bis zu 50 Prozent mehr Waren in den Zentren gelagert werden.

Einen enorm wichtigen Aspekt spricht Mike Roth, Vice President Costumer Fulfillment an, denn durch den Einsatz von Robotern in den Lagern, müssen die Mitarbeiter nicht wie angenommen um ihren Job bangen. Es sollen keine Mitarbeiter ersetzt werden, sondern nur neue Möglichkeiten geschaffen werden. Eine neue Möglichkeit ist unter anderem auch der Ausbau der Bereiche IT- und Engineering-Support. In Zukunft soll also die menschliche Arbeitskraft weiterhin einen großen Teil bei Amazon ausmachen. 2017 sollen nach Roths Angaben bis zu 2.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Written by

S.Thelen