Schramm übernimmt Leitung von Berliner BMW-Werk

Autor: Ralf Schmitt
Datum: 05.07.2017

Marc Sielemann tritt von seinem Amt zurück

Ab dem 1.Juli 2017 übernimmt Helmut Schramm die Führung der BMW-Fertigung in Berlin. Sein Vorgänger Marc Sielemann, hat seine Position als Werkführer nach knapp vier Jahren abgegeben.

Der promovierte Wirtschaftsingenieur Helmut Schramm arbeitet bereits seit 2003 bei der BMW Group. Bisher besetzte er bereits verschiedene Fach- und Führungsfunktionen in Bereichen wie Produktion, Qualitätsmanagement, Logistik, Strategie und Werksstrukturplanung.

Marc Sielemann wird ab dem 1. Juli 2017 für den Bereich Einkauf, Qualität und Produktion in München tätig sein. Zwischen 2013 und 2017 sollen etwa 700.000 Zweiräder unter seiner Verantwortung in Berlin produziert werden.

Außerdem wurden in den letzten vier Jahren über 120 Millionen Euro in den Ausbau und die Zukunft des Werks gesteckt. Das momentan größte Projekt ist das neue Logistikzentrum, welches in der zweiten Hälfte des Jahres 2017 in Betrieb genommen werden soll.

Bereits seit 1969 werden am Berliner Standort Stammwerk BMW Motorräder produziert. Damit blickt das Werk auf eine Produktionshistorie von 50 Jahren zurück. Im Jahre 2016 wurden alleine mehr als 140.000 Fahrzeuge gebaut. Pro Tag kommt das Werk auf etwa 800 Motorräder, also alle 65 Sekunden eins. Weltweit ist das Berliner Werk das einzige BMW Group Vollwerk für Zweiräder.

Written by

R.Schmitt