TÜV Süd baut digitale Leistungen weiter aus

Autor: Ralf Schmitt
Datum: 01.08.2017

TÜV Süd akquiriert die Uniscon GmbH aus München

TÜV Süd schafft es nun, mit der Akquisition der Uniscon GmbH aus München, seine digitalen Leistungen strategisch weiter zu entwickeln. Uniscon ist ein Unternehmen, mit 45 Mitarbeitern und bietet hochsichere Cloud-Lösungen für die Datenverarbeitung. Durch die Beteiligung positioniert sich TÜV SÜD im Zentrum der digitalen Transformation – als neutraler Betreiber einer sicheren und zuverlässigen Plattform für das Handling von sensiblen Daten.

„Die Verfügbarkeit von Daten und das Vertrauen in die Sicherheit der Daten sind die grundsätzliche Voraussetzung für das Funktionieren und das weitere Wachstum des Internets der Dinge“, sagt Prof. Dr.-Ing. Axel Stepken, Vorsitzender des Vorstands der TÜV SÜD AG. „Zugleich wird es für Unternehmen immer wichtiger, ihre eigenen Daten und die Daten ihrer Kunden und Lieferanten zu schützen bzw. die Kontrolle über die Verwendung der Daten zu behalten.“ Die Entwicklung der sicheren Cloud-Lösungen bieten Vorteile durch die Kombination einer Public Cloud mit der Sicherheit einer Private Cloud. Sie bieten Schutz vor Datenklau und Datenmissbrauch.

Die Uniscon GmbH aus München, die im Jahre 2009 gegründet wurde, ist ein technologischer Vorreiter in diesem Bereich. „Die international patentierte Technologie ermöglicht die sichere Datenverarbeitung in der Cloud, wobei selbst der Plattformbetreiber keinen Zugriff auf unverschlüsselte Daten hat, die von den Anwendern auf seiner Plattform gespeichert und verarbeitet werden“, betont Dr. Hubert Jäger, Geschäftsführer der Uniscon GmbH. Bereits viele namenhafte Kunden und Partner wie zum Beispiel die Deutsche Telekom haben auf das Alleinstellungsmerkmal der Cloud-Lösungen von Uniscon zurückgegriffen. „Mit einem Partner wie TÜV SÜD im Rücken können wir diese Technologie weiter vorantreiben.“

Mit der Beteiligung an Uniscon erreicht TÜV SÜD einen weiteren Meilenstein seiner Digitalstrategie. „Die Erweiterung unseres Kerngeschäfts um neue Geschäftsfelder ist zentraler Bestandteil unserer Strategie“, betont Dr. Dirk Schlesinger, Chief Digital Officer (CDO) von TÜV SÜD. „Wir sind im Markt als vertrauensvoller und zuverlässiger Industriepartner mit hoher Kompetenz für Sicherheit und Verlässlichkeit bekannt. Damit haben wir auch eine hohe Glaubwürdigkeit als Betreiber einer neutralen Plattform, auf der unsere Kunden ihre Daten speichern und verarbeiten können – beispielsweise für Unternehmen aus den Branchen Automotive oder Real Estate.“

Die Sealed Cloud-Lösungen bieten für TÜV SÜD die Chance, bereits bestehende Geschäftsfelder weiterzuentwickeln und neue digitale Produkte anzubieten, von denen die Kunden in verschiedensten Bereichen und Branchen profitieren. Dies gilt einerseits für die Verarbeitung der Daten aus den Hauptuntersuchungen von Kraftfahrzeugen, den sicheren Betrieb von Systemen zum Building Information Modeling oder der Verarbeitung von Daten für Predictive Maintenance. Außerdem unterstützen sie die Unternehmensaktivitäten im Ausbau des Internets der Dinge und bei Prozessanwendungen für Industrie 4.0.

Written by

R.Schmitt