UPS nutzt VR-Headsets

Autor: Mario Schmidtgen
Datum: 14.09.2017

Fahrsicherheitstraining mit Virtual Reality

UPS nutzt nun Virtual-Reality-Headsets, um Zusteller in der Ausbildung auf Gefahrensituationen im Straßenverkehr zu trainieren. Mithilfe der VR-Headsets wird in realitätsnahen praktischen Trainings den Teilnehmern das Fahren eines Lieferwagens in einer echten Stadt, mit echten Straßen, Bürgersteigen und simulierten Auslieferungs- sowie Abholstandorten beigebracht. So können die Fahrer auf das tägliche Arbeitsleben vorbereitet werden. Seit September finden die Schulungen in den „UPS Integrad“ – Trainingseinrichtungen in den USA statt.

Die Schulungsmodule wurden von den IT-Experten von UPS entwickelt. Die Benutzer sehen und hören über die Headsets und müssen so mögliche Gefahren beispielsweise Fußgänger, geparkte Fahrzeuge und entgegenkommenden Verkehr erkennen können. Durch die 360-Grad-Sicht ist der Blick durch das Headset sehr realitätsnah.

„Virtual Reality ist ein großer technologischer Schritt im Bereich der Schulungen für Fahrersicherheit“, so Juan Perez, Chief Information & Engineering Officer bei UPS. „VR schafft eine realistische Straßenlandschaft, die insbesondere die jüngeren Fahrer begeistern wird, da einige mit dieser Technik durch Videospiele vertraut sind.“

Bisher wurden in den USA Touchscreen-Geräte in den „Integrad“-Einrichtungen von UPS für das Training über Gefahren im Straßenverkehr genutzt. Nun wird das VR-Schulungsmodell die Geräte ablösen. Bisher nehmen aber nur die Fahrer der Zustellfahrzeuge an den VR-Schulungen teil. Weiterhin wird auch die Technologie der Agumented Reality (AR) als Trainingsmöglichkeit in Betracht gezogen, um Fahrer von Sattelzügen zu schulen sowie für weitere betriebliche Aufgaben. Insgesamt verfügt UPS über acht „Integrad“-Einrichtungen in den USA und über zwei in Europa. Dieses Jahr soll in den USA noch eine weitere Einrichtung eröffnet werden.

„Diese Schulung bildet die Grundlage für die angehenden Fahrer und Virtual Reality erweckt sie zum Leben“, so Jeanne Lawrence, Expansion Director von UPS Integrad. „VR ergänzt die Schulungen im wirklichen Leben auf eine Art und Weise, die das Engagement unserer Mitarbeiter für den UPS Integrad-Lehrplan vertieft.“

In 2007 wurde das erste Trainingscenter in Landover in Maryland eröffnet. Die Schulungen des Unternehmens wird nach der Philosophie „Teach me. Show me. Let me.“ geführt, bevor zukünftige Zusteller praktisch eingewiesen werden. Seit 2007 haben rund 9.000 Fahrer an der Schulung teilgenommen.

Written by

M.Schmidtgen