Vetter erweitert Zentrum für Optische Kontrolle und Logistik

Autor: Ralf Windmüller
Datum: 27.01.2017

Pharmadienstleister erhöht Kapazitäten für Qualitätskontrolle und Lagerung auf dem neuesten Stand der Technik

„Die Anforderungen an die Endkontrolle sowie den Transport und die Lagerung von pharmazeutischen und biotechnologischen Präparaten werden immer anspruchsvoller“, so Vetter Geschäftsführer Thomas Otto. „Durch die Bündelung unserer Supply Chain-Prozesse an einem Standort schaffen wir neben kurzen Wegen gleichzeitig noch effizientere und hochsichere Abläufe in der Logistik und Qualitätskontrolle.“

An einem hochmodernen Standort bündelt Vetter seine Kapazitäten für Optische Kontrolle und Logistik: Die Contract Development und Manufacturing Organisation (CDMO), die für die Entwicklung, aseptische Abfüllung und Endverpackung von Medikamenten zuständig ist, nimmt ihr für um ungefähr 100 Millionen Euro teures erweitertes Zentrum für optische Kontrolle und Logistik in Ravensburg in Betrieb. Der 2012 eröffnete Standort Ravensburg Vetter West bietet mit der Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts mehr als doppelt so hohe Kapazitäten für die Qualitätskontrolle, sowie die Lagerung von Kühl- und Raumtemperaturware auf dem neusten Stand der Technik an. So kann Vetter Pharma- und Biotechunternehmen angesichts steigender Anforderungen von Kunden noch effizientere und flexiblere Supply Chain-Prozesse anbieten.

Im Zentrum für Optische Kontrolle und Logistik stehen nach der Erweiterung auf einer Nutzfläche von 50.000 m² rund 35.000 Palettenstellplätze für die Arzneimittellagerung bei Kühl- oder Raumtemperatur zur Verfügung. Außerdem wurden die Kapazitäten für Gefriertruhen, Inkubationsräume und Klimakonstanträume erhöht. Die Optische Kontrolle der abgefüllten Einheiten, die am Standort durchgeführt wird, kann ab sofort manuell als auch automatisch erfolgen. Somit kann Vetter noch flexibler auf individuelle Markt- und Kundenbedürfnisse reagieren. Der Standort Ravensburg Vetter West verfügt zudem noch über ein Betriebsmittellager, ein neues Packmittelprüflabor, sowie ein Zentralarchiv. Auch die Anzahl der Büroarbeitsplätze wurde erhöht. Bis Ende 2017 gibt Vetter den bisherigen zweiten Standort für Optische Kontrolle und Logistik in der Ravensburger Holbeinstraße auf. Künftig werden am neuen Standort Ravensburg Vetter West rund 800 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Written by

R.Schmitt