Wachstum bei der Deutsche Post DHL Group

Autor: Ralf Schmitt
Datum: 15.05.2017

DHL Logo

Deutliche Steigerung des Umsatzes und des operativen Ergebnisses

Die Deutsche Post DHL Group gab kürzlich bekannt, als weltweit führender Post- und Logistikkonzern im ersten Quartal 2017 seinen Umsatz erhöht zu haben. Von Januar bis März könnten die Erlöse um rund eine Milliarde Euro auf 14,9 Milliarden Euro gesteigert werden. Alle vier Unternehmensbereiche haben der Gruppe zu diesem positiven Ergebnis verholfen. Besonders das deutschen und internationale Paket- und eCommerce-Geschäft aber auch das globale Express-Geschäft trugen erheblich zur Steigerung der Volumina und der Umsätze bei.

Die Unternehmensgruppe konnte einen Konzern-EBIT von 885 Millionen Euro erzielen und so das bereits gute Ergebnis aus dem Vorjahr überholen. Somit konnte das bisher stärkste erste Quartal der Unternehmensgeschichte verbucht werden. „Nach dem Rekordjahr 2016 setzt sich die positive Entwicklung von Deutsche Post DHL Group auch im laufenden Jahr fort. Wir haben im ersten Quartal in allen vier Divisionen Wachstum verzeichnet. Unsere Strategie greift und wir sind zuversichtlich, die Ziele für 2017 zu erreichen“, so Frank Appel, Vorstandsvorsitzender von Deutsche Post DHL Group.

Auch die Umsetzung der 2014 eingeführten Strategie bis 2020 erreicht zur Halbzeit eine mehr als zufriedenstellende Zwischenbilanz. Geplante Meilensteine konnten erreicht werden. In Zuge dessen zielen nun alle vier Unternehmensbereiche auf Wachstumschancen insbesondere im Bereich E-Commerce ab. Durch die Erweiterung des Paketgeschäftes auf internationale Märkte sowie die Entwicklung neuer Lösungen im Express-Geschäft kann die Unternehmensgruppe weiterhin starke Vorteile aus dem boomenden Online-Handel ziehen. Die Bereiche Global Forwarding, Freight und Supply Chain bieten mit ihrer Effizienz eine gute Vorlage nachhaltiges Wachstum.

„Unsere Mannschaft hat die erste Halbzeit der Strategie 2020 sehr erfolgreich gemeistert. Die strategischen Maßnahmen zahlen sich bereits erkennbar aus. Gleichzeitig arbeiten wir weiter hart daran, unsere globale Marktführerschaft auszubauen. Wir entwickeln wegweisende Innovationen, erschließen uns neue Geschäftsfelder und nutzen die Chancen der Digitalisierung. Unser Unternehmen ist bestens aufgestellt, die strategischen und finanziellen Ziele für 2020 zu erreichen“, erläutert Frank Appel.

Die Deutsche Post DHL Group hat für 2017 ein moderates Wachstum der Weltwirtschaft vorausgesagt. Der Konzern rechnet nach dem guten ersten Quartal mit einer Erhöhung des Konzern-EBIts auf rund 3,75 Milliarden Euro. Weiterhin prognostiziert der Konzern einen Anstieg des operativen Gewinns von 2013 bis 2020 um mehr als 8 Prozent jährlich im Durchschnitt.

Written by

R.Schmitt