Zukunftsorientiertes WAN-Netz für dm

Autor: Sebastian Thelen
Datum: 28.06.2017

Profindis GmbH für WAN-Netz der dm-drogerie zuständig

Der dm-drogerie markt ist eine der führenden Drogeriemarktketten in Europa. Zur Stabilisierung dieser Position wurde nun die Technologie des Unternehmens auf den neuesten Stand gebracht. Neben der Implementierung einer leistungsstärkeren Hardware und einer unternehmensübergreifenden Plattform für die Logistik wurde auch die Migration des WAN-Netzes in Angriff genommen. Da die Anforderungen der Drogeriemarktkette immer höher werden, wurde einerseits die maximale Skalierbarkeitsgrenze des WAN-Netzes erreicht, andererseits musste das Protokoll IP-V6 ersetzt werden, das für weitere Internet-Dienste unerlässlich ist.

Der interne IT-Service-Provider FILIADATA von dm hat sich die Profindis GmbH zur Unterstützung eingeholt, die Kompetenz und Erfahrung mitbringt. „Die Migration auf IWAN war mit 3.200 Routern bei 1.800 Filialen keine leichte Aufgabe“, erläutert Nasser Abu-Alia, Geschäftsführer der Profindis GmbH. „Durch unsere langjährige Erfahrung in der Migration von Netzen mit mehreren tausend Standorten waren wir aber überzeugt, das Projekt erfolgreich umsetzen zu können.“

Eine der Herausforderungen war es, die Migration trotz der Vielzahl von Routern in drei Wochen ohne Ausfälle in laufenden Betrieb zu bringen. Profindis nutzte eine optimierte Cisco IWAN-Lösung, deren Grundlage das BGP ist. Außerdem wurde intelligentes Routing durch ein Dual-Active-Konzept genutzt und eine dritte Möglichkeit über LTE erstellt. Dies wird zusätzlich von einem Dual Stack IP-V4 und V6 unterstützt. Somit ist die Lösung auf alle Bandbreiten anwendbar, voll redundant und providerunabhängig.

„Wir waren von Beginn an überzeugt, mit Profindis den richtigen Partner gefunden zu haben. Ihre Erfahrung und das intelligente Konzept waren in diesem Projekt definitiv entscheidend. Die Transition auf das neue WAN hat exzellent funktioniert“, so Christian Stäblein, Leiter IT bei FILIADATA/dm.

Written by

S.Thelen