Kontakt: +49 211 882 594 17

Projekt-Interview LUXHAUS GmbH

Kloepfel Consulting GmbH / Branchen / Baugewerbe / Projekt-Interview LUXHAUS GmbH

Projekt-Interview LUXHAUS GmbH

 

Branche: Bau

Umsatz: 60 Mio. EUR

Mitarbeiter: 300

Produkte: Fertighäuser

 

Optimierungsmaßnahmen u.a.:

  • Markt- und Lieferantenrecherchen, Ausschreibungen, Lieferantentage, Verhandlungen
  • Workshops mit Bestandslieferanten zur Identifizierung von gemeinsam realisierbaren Einsparpotenzialen
  • Lieferantenergänzung u.a. in den Bereichen: Gussteile, C-Teile, Personaldienstleistungen
  • Beispielhafte bearbeitete Materialgruppen: Gussteile, Lohnfertigung, Investitionen, Wirtschaftsprüfung,

 

Heiko Jäger, kaufmännischer Leiter der LUXHAUS GmbH, berichtet im Interview über seine Erfahrungen mit einem Kloepfel Projekt.

Marcus Schilling

Leiter Baugewerbe

T +49 211 875 453 23

Heiko Jäger: Ich persönlich war sehr aufgeschlossen, weil ich wusste, dass wir im Einkauf große Einsparpotenziale hatten. Skeptisch war ich, weil es viele Berater in diesem Bereich gibt und am Ende meistens nur der Berater verdient. Eine weitere Herausforderung war, dass wir ein sehr stark technisch geprägtes Unternehmen sind und daher im Bereich Einkauf an die Technik gebunden sind. Besonders gut fand ich, dass die Bezahlung von Kloepfel Consulting zu 100% auf den erzielten Einsparungen basiert; ich hatte also eine 100%ige Kostengarantie. Zudem wurde garantiert, dass die Einspareffekte für zwei Jahre erzielt werden. Dies war mir wichtig, um nicht einfach ein günstiges Lockangebot zu bekommen und kurz darauf über Preiserhöhungen zu reden. Gut war auch, dass sich nicht irgendwelche Berater ans Werk machten, sondern erfahrene Experten. Wichtig war mir auch die Einbindung meiner Mitarbeiter von Anfang an.
Heiko Jäger: Wir hatten keine Datentransparenz, diese musste erst einmal geschaffen werden. Dies wurde durch Kloepfel gleich zu Beginn des Projektes vollzogen. Lange gewachsene Lieferantenbeziehungen waren die zweite Herausforderung und sind auch ein häufiges Problem in der Baubranche. So hatten Bestandslieferanten beispielsweise in Ausschreibungen fast immer einen Informationsvorsprung gegenüber neuen Lieferanten, die dies nicht so schnell ausgleichen konnten. Zudem waren sich die Einkäufer mit dem Preisgefüge sicher; sie nahmen an, schon gute Preise zu bekommen. Indem das Kloepfel-Team die Einkäufer und unsere Techniker beispielsweise in Verhandlungen mit neuen Lieferanten nahm, konnte man sie von einem nötigen Lieferantenwechsel überzeugen. Noch dazu, dass ein Lieferantenwechsel wohl überlegt sein muss und nicht wegen jedem Euro sinnvoll ist. Bei Subunternehmern wurden oft auch erste Probebauvorhaben vereinbart, bevor ein endgültiges Angebot erstellt werden konnte. Nur so konnte der Subunternehmer uns kennenlernen und wir ihn.
Heiko Jäger: Dadurch, dass unsere Leute bei den Verhandlungen dabei waren, gewannen diese wieder an Verhandlungsstärke. Man merkte, dass mit Fortschreiten des Projektes der Ehrgeiz meiner Mitarbeiter geweckt wurde. Das ist sehr wichtig, da Lieferanten alle Jahre wieder die Preise anheben wollen. Positiv war auch, dass das Kloepfel-Team unser Team so erweiterte, dass wir mehr Zeit hatten, uns auf andere unternehmerische Ziele zu konzentrieren.
Heiko Jäger: Zielorientiert, kollegial und transparent. Beim letzten Punkt muss ich aber ausholen. Diese Transparenz während des Kloepfel-Projektes war sehr wichtig. So hatten wir stets die Kontrolle, waren auf jeden nächsten Schritt vorbereitet und konnten diesen auch nachvollziehen. Gemeinsame Projekterfolge sind auch immer personenabhängig.
Heiko Jäger: Dies ist natürlich immer sehr stark personenabhängig. Aber in unserem Fall waren die richtigen Personen zur richtigen Zeit involviert. Der ein oder andere Lieferant musste sich erst daran gewöhnen, neben den vertrauten Ansprechpartnern Ihres Unternehmens auch neue Kloepfel-Gesichter am Verhandlungstisch zu sehen.
Heiko Jäger: Einige Lieferanten hatten sich geziert, die meisten waren professionell und haben entsprechend sportlich reagiert. Sowieso hat Kloepfel Consulting vor jedem Verhandlungsschritt die Freigabe von uns eingeholt und den Lieferanten im Vorfeld informiert.
Heiko Jäger: Ein spannendes und erfolgreiches Projekt, bei dem es sich auf jeden Fall lohnt, einen Augenblick seiner Zeit dafür zu verwenden.

Vielen Dank für das Interview!

 

Bilden Sie das Fundament für ein stabiles Unternehmen!

Sprechen Sie uns gerne an. Tel.: +49 211 875 453 23 oder Mail: info@kloepfel-consulting.com

nach oben