Projektinterview: Kistenpfennig AG

Kloepfel Consulting GmbH / Branchen / Handel / Projektinterview: Kistenpfennig AG

Kistenpfennig AG

Produkte: Antriebstechnik, Fluidtechnik,
Werkzeuge & Betriebseinrichtungen, Arbeitssicherheit,
chemisch/technische Produkte, Dienstleistungen.

Umsatz: 65 Mio. Euro (2013)

Mitarbeiter: 215 (2014)

Optimierungsmaßnahmen u.a.:

  • Sach- und Gemeinkosten

Bearbeitete Themen:

  • Logistik, Versicherung, Marketing, IT- und Telekommunikation, sonst. Dienstleistungen, Verpackungen, Facility Management, Verbrauchsmaterialien

 

Interview mit Sven Kistenpfennig, CEO Vorstandsvorsitzender der Kistenpfennig AG.

Waren Sie zu Projektbeginn skeptisch oder eher aufgeschlossen?
Sven Kistenpfennig: Am Anfang war ich skeptisch, da ich Einkaufsberater bei Kunden erlebte und ein paar im eigenen Haus zum Thema Gemeinkosten hatte. Auf der anderen Seite hat mich Kloepfel Consulting neugierig gemacht und da auch die Risiken begrenzt waren, haben wir das Projekt dann ausgeführt.

Osman Cetinkaya

Leiter Handel

T +49 211 875 453 23

Sven Kistenpfennig: Am Anfang des Projektes musste sich naturgemäß alles erst einmal einpendeln. Es gab die üblichen Probleme zu Beginn eines Optimierungsprojektes. Der ein oder andere Mitarbeiter sah seine Arbeit oder Beziehungen zu Lieferanten zu sehr in Frage gestellt. Letztlich aber konnten wir alle Mitarbeiter abholen. Man verstand, dass man unterstützt wurde, neue Prozesse wurden gemeinsam eingeführt und gewannen nachhaltig an Sicherheit.
Sven Kistenpfennig: Es wurde ein sehr strukturierter Fahrplan erstellt und abgearbeitet. Durch ein transparentes und lückenloses Berichtswesen wusste jeder, was wann seine Aufgabe war, um die Meilensteine des Projektes zu erreichen.
Sven Kistenpfennig: Das Kloepfel-Team hat sich sehr schnell in unser Team integriert und verhielt sich wie Kollegen, was sehr angenehm war. Da die Mitarbeit bei uns auf die Projektlaufzeit befristet war, kann ich nicht von 100%igen Kollegen sprechen; aber sie waren auch keine Fremdkörper.
Sven Kistenpfennig: Die Lieferanten fühlten sich teilweise zu hart angesprochen; aber im Grunde waren das die Lieferanten, wo ein unkritischer Wechsel möglich und auch lohnenswert war.

Vielen Dank für das Interview!

 

Wir handeln für Sie!

Sprechen Sie uns gerne an. Tel.: +49 211 875 453 23 oder Mail: info@kloepfel-consulting.com

nach oben