Deutsche Bahn erwartet 2019 Gewinnrückgang

Autor: Osman Cetinkaya
Datum: 06.12.2018

Prognose wurde nach unten gesetzt

Aufgrund verspäteter Züge, fehlender Fahrzeuge und eines Investitionsstaus im Netz hat die Deutsche Bahn für 2019 keine positive Prognose erstellt: Es wird ein weiter sinkender Gewinn erwartet. Bei der DB Cargo fällt der Ausblick auf das nächste Jahr ähnlich aus.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) wird im nächsten Jahr auf 1,9 Milliarden Euro geschätzt. Dies soll in Konzernunterlagen dokumentiert worden sein, in die die Nachrichtenagentur Reuters Einsicht hat.

In der bisherigen mittelfristigen Planung wurden 2,7 Milliarden Euro erwartet. Dieses Jahr soll jedoch die wiederholt gesenkte Prognose von 2,1 Milliarden Euro mithilfe eines Ausgabenstopps erreicht werden. Im Jahr 2019 soll der Umsatz des Unternehmens gering auf 45,4 Milliarden Euro aufsteigen. Auch diese Schätzung befindet sich unter der vorgesehenen Planung.

Ein Grund dafür, dass die Prognose mehrmals nach unten korrigiert wurde, ist die Dauerkrise bei der Güterbahn. Die DB Cargo hatte eigentlich geplant, dieses Jahr wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Laut den Konzernunterlagen wurde dieses Ziel auf das Jahr 2021 verschoben. Die Deutsche Bahn wollte zu diesen Zahlen keine Stellung nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren ...