Chinesischer Automarkt sinkt erstmals nach 20 Jahren

Autor: Mario Schmidtgen
Datum: 11.01.2019

Rückgang um 6 Prozent aufgrund Handelsstreit

Nach einem jahrelangen Boom sinkt der Automarkt in China zum ersten Mal seit über 20 Jahren. Grund dafür ist der Handelsstreit zwischen den USA und der Volksrepublik. Im Zuge dessen sank der Absatz von Pkw verglichen zum Vorjahr um 6 Prozent auf 22,7 Millionen verkaufte Autos. Dies gab der Branchenverband PCA (China Passenger Car Association) bekannt.

Im laufenden Jahr soll der Markt laut Experten weiter schrumpfen, falls sich die Zollstreitigkeiten zwischen den USA und China nicht schlichten lassen. In der Vergangenheit konnte die chinesische Regierung den Automarkt schon öfter durch Steuererleichterungen unterstützen. Dies könnte nun erneut eine Möglichkeit sein.
Der Handelsstreit, der von US-Präsident Donald Trump ausgelöst wurde, verursachte seit Mitte des Jahres 2018 Unsicherheit bei den chinesischen Kunden. Diese bremsten sich daraufhin mit dem Autokauf. Im Dezember wurden von den Autobauern 19 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum verkauft.

Deutsche Premiumautobauer im Plus

Für Deutschland ist China der wichtigste Einzelmarkt in der Autobranche. Die Premiumhersteller Daimler, Audi und BMW konnten weiterhin eine gute Position im Markt behalten. Trotz der Probleme wurde bei allen drei Autobauern ein Jahresplus erreicht. Insbesondere die Massenhersteller sind von dem Rückgang betroffen. Beispielsweise waren die Auslieferungen von VW von Januar bis November 2018 0,5 Prozent geringer als im Vorjahr.

2019 weiterer Abschwung

2019 soll sich der Absatz des Automarkts nicht erholen. Nach Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs soll sich das Minus im laufenden Jahr auf sieben Prozent belaufen.

Vizechef der Staatlichen Kommission für Entwicklung und Reform, Ning Jizhe, gab am Dienstag im chinesischen Fernsehen bekannt, ein Bündel an Maßnahmen einzuführen, um das Auto auch außerhalb der Metropolen in den ländlichen Gebieten fördern zu wollen. Daraufhin stiegen die Aktien des chinesischen Herstellers Geely in Hongkong um über acht Prozent an. Die von Great Wall Motors konnten sogar ein Plus von über neun Prozent verbuchen.

More ...