Google Pay ab Juni in Deutschland

Autor: Mario Schmidtgen
Datum: 13.06.2018

Konkurrenz zu Apple-Pay

Laut Angaben des Handelsblatts soll der Bezahldienst Google Pay, in Kooperation mit der Commerzbank, schon Ende Juni in Deutschland starten. Beide Unternehmen äußerten sich jedoch noch nicht zu den Plänen.

Des Weiteren wird der Bezahldienst nur mit Smartphones funktionieren, die die Nahfeldkommunikation (NFC) unterstützen. Auch können anfangs nur Kreditkarten bei Google Pay hinterlegt werden, Girokarten können laut Angaben nach weiteren technischen Entwicklungen einfach hinzugefügt werden.

Der Datenschutz wird genauso wie bei Apple Pay, seit 2014 in den USA, auch bei Google Pay großgeschrieben. So wird dem Nutzer gewährleistet, dass keine Kreditkartendaten an den jeweiligen Empfänger einer getätigten Zahlung zur Verfügung gestellt werden. Apple Pay ist derzeit noch nicht in Deutschland vertreten, wann das der Fall sein wird, ist ungewiss.

Durch den Markteintritt von Google Pay, werde sich die Anfrage nach mobilen Bezahldiensten laut Handelsblatt erhöhen. Laut Hugo Godschalk, Geschäftsführer der Unternehmensberatung Paysys, sind in Deutschland mehr Android-Nutzer als Apple-Nutzer vertreten. Dies bedeutet, dass Google Pay viel interessanter als das Angebot des Konkurrenten Apple sei.

Das könnte Sie auch interessieren ...