Zusammenschluss von Daimler und Tesla möglich

Autor: Mario Schmidtgen
Datum: 08.02.2019

Gespräche über Zusammenarbeit

Daimler und Tesla scheinen im Gespräch über mögliche gemeinsame Projekte zu Elektro-Lieferfahrzeugen zu sein. Der Auslöser sei ein Tweet von Tesla-Chef Elon Musk im November gewesen. Dies gab Daimler-Chef Dieter Zetsche am Mittwoch auf einer Bilanzpressekonferenz des Konzerns in Stuttgart bekannt. „In der Folge finden dort Gespräche statt“, hieß es. Der Kontakt sei durch Tesla-Manager Jerome Guillen entstanden, der damals bei Daimler arbeitete.

Musk twitterte im November sein Lob für Daimlers Sprinter und bezeichnete ihn als „tollen Van“. Weiterhin äußerte er sein Interesse, mit Daimler an einer elektrischen Version des Lieferwagens zu arbeiten. „Wir werden da mal anfragen“, so die Kurznachricht.

Laut Zetsche war der Tweet „der Trigger zu diesen Gesprächen, die derzeit stattfinden – mit offenem Ausgang“. Der Sprinter werde bereits teilweise im Kundenservice bei Tesla eingesetzt und habe Musk daher überzeugt.

Daimler veröffentlicht dieses Jahr eine elektrische Version des Sprinters. Diese soll in zwei Varianten verfügbar sein und je nach Zuladungskapazität über eine Reichweite von 115 oder 150 Kilometern verfügen. Insbesondere für den innerstädtischen Verteilerverkehr werden elektrisch angetriebene Transporter als Fahrzeug der Zukunft angesehen. Sie benötigen für einen Arbeitstag eine relativ geringe Reichweite und reduzieren die teilweise starke Belastung durch Autoabgase in Großstädten.

More ...