MAN: Werkserweiterung in Krakau

Autor: Mario Schmidtgen
Datum: 25.01.2022

Investitionen von rund 130 Millionen Euro in den polnischen Standort

MAN Truck & Bus erweitert sein Werk in Krakau. Wie der Nutzfahrzeughersteller vor wenigen Tagen berichtete, erfolgte dafür schon die Grundsteinlegung im Rahmen einer feierlichen Zeremonie.

Ausbau zum Volumen-Ausgleichswerk für Lkw

Nach eigenen Angaben investiert MAN rund 130 Millionen Euro in den Standort. Die Produktionsstätte soll um rund ein Drittel in der Fläche erweitert und zum Volumen-Ausgleichswerk für Lkw ausgebaut werden. Die Fertigstellung des erweiterten Bereichs ist laut der Pressemitteilung für September 2022 vorgesehen. Dann können nach Aussage des Unternehmens in Krakau täglich etwa 300 Fahrzeuge und Fahrerhäuser im Dreischichtbetrieb hergestellt werden.

Verdreifachung der Kapazitäten des Werks

Der Nutzfahrzeughersteller hebt hervor, dass sich die Kapazitäten des Werks in Krakau im Zuge des Umbaus ungefähr verdreifachen werden. Außerdem würden dort nach der Werkserweiterung rund dreimal so viele Mitarbeiter beschäftigt werden wie vorher. So entstehen nach Aussage des Unternehmens an dem polnischen Standort etwa 1.500 zusätzliche Arbeitsplätze. Die Fläche des Werks wird sich von zuvor 24 Hektar auf rund 41 Hektar vergrößern. Zusätzlich weist MAN darauf hin, dass eine neue Bioenergiequelle dafür sorgen werde, dass das Werk in Zukunft CO2-neutral ist.

Baustein der Transformation von MAN

„Die Werkserweiterung ist ein wesentlicher Baustein im Rahmen unserer Transformation. Unsere Veränderungen im Produktionsverbund machen uns in diesen herausfordernden Zeiten deutlich wettbewerbsfähiger“, erklärte Alexander Vlaskamp, CEO von MAN. Weiter sagte Vlaskamp, dass in Krakau ein äußerst flexibler Standort mit mit großer Variabilität entstehe.

Etwa drei Viertel aller Lkw und Lkw-Fahrerhäuser von MAN sollen zukünftig in Krakau montiert werden, wie MAN-Produktionsvorstand Michael Kobriger mitteilte. Hierbei ergänzte er: „Zusätzlich aufgebaut wird in Krakau der Bereich ‚Truck Modification‘, in dem wir unsere Lkw individuell an die Bedürfnisse unserer Kunden anpassen.“