Außenhandels-Rekord in Deutschland

Autor: Thanh-Duy Tran
Datum: 09.05.2017

Im März Waren von 118,2 Milliarden Euro exportiert

Laut des Statistischen Bundesamts erreichten die Exporte als auch die Importe im Monat März ein neues Rekord-Hoch. Die Summen stiegen zum dritten Mal in Folge an und um 0,4 Prozent mehr an als im Vormonat. Von Ökonomen wurde ein Anstieg von 0,2 Prozent erwartet, da es im Februar zu einem Plus von etwa 0,9 Prozent kam.

Auf etwa 118,2 Milliarden Euro summierten sich die Exporte im März. Im Vergleich zum März 2016 entspricht diese Summe ein Plus von 10,8 Prozent. Für das Gesamtjahr 2017 wird von dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) ein Exportplus von ungefähr 3 Prozent für möglich erklärt. Dennoch sind gewissen Risiken möglich. So ist durch den Präsidenten Donald Trump eine Abschottung des US-Marktes möglich. Auch könnten gewisse Folgen durch den EU-Austritt Großbritanniens entstehen. Auch die Importe stiegen weiter von Februar auf März um 2,4 Prozent an, doppelt so stark wie erwartet.

Im März produzierten die Unternehmen jedoch weniger. 0,4 Prozent weniger wurden von Industrie, Energieversorgern und der Baubranche hergestellt als im Februar, das teilte das Bundeswirtschaftsministerium mit. Hier hielten Ökonomen ein Minus von etwa 0,6 Prozent für wahrscheinlich. Aus anderer Perspektive ließ sich jedoch im gesamten ersten Quartal ein Plus von 1,4 Prozent aufzeigen. „Die Auftragseingänge und Geschäftsklimaindikatoren sprechen für eine Fortsetzung der positiven Tendenzen“, so das Ministerium.

Quelle: http:www.handelsblatt.com

Written by

T.Tran