AGCO schließt digitale Lücke mit Smart Logistics Initiative

Autor: Mario Schmidgten
Datum: 07.06.2017

AGCO wird mit europäischer Goldmedaille für Logistik und Lieferkette ausgezeichnet

AGCO ist weltweit führender Anbieter in Design, Herstellung und Vertrieb von landwirtschaftlichen Lösungen und fördert mit seinen Maschinen und zugehörigen Dienstleistungen eine produktivere Landwirtschaft. Mit der „Smart Logistics“- Initiative hat die AGCO die europäische Goldmedaille für Logistik und Lieferkette von der European Logistics Association (ELA) in Brüssel erhalten. Auch von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) wurde die Initiative mit dem anerkannten Deutschen Logistik-Preis ausgezeichnet. Für seine Bemühungen im Bereich der Digitalisierung und ganzheitlichen Integration von Partnern wird die AGCO innerhalb seiner internationalen Inbound Supply Chain ausgezeichnet.

Die European Logistics Association (ELA), eine Vereinigung von 30 Landesorganisationen aus ganz Europa, zeichnet jährlich die innovativsten Logistik- und Lieferkettentransformationsprojekte aus. Bei diesem Wettbewerb stehen auf nationaler Ebene ausgezeichnete Projekte zur Wahl. In diesem Jahr wurde die Initiative von AGCO von der Jury der ELA als die beste ausgewählt. Der Senior Vice President und Chief Supply Chain Officer, Hans-Bernd Veltmaat, sagte: „Das AGCO-Lieferkettenteam ist stolz auf seine Auszeichnung mit dem ELA-Preis. Die Integration unseres europäischen Liefernetzwerks in unser 4PL-Konzept war eine großartige Leistung, die wir in Zusammenarbeit mit unserem Partner 4flow geschafft haben. Agilität, Transparenz, Präzision und niedrigere Kosten sind nun die Eckpfeiler der Lieferkette von AGCO.“

Der Ansatz der AGCO-Initiative „Smart Logistics“ basiert auf der Grundidee der Zusammenführung eines intelligenten Transportmangementsystems, eines standardisierten Lieferantenentwicklungsprozesses und des Risikomanagements in einer zentralen Cloud-basierten IT-Lösung. Die Initiative besteht aus innovativen gemeinschaftlichen Prozessen, die auf einer integrierten IT-Lösung für Lieferkettenmanagement aufbauen und wird getragen von der Zusammenarbeit mit 4flow als neutralem 4PL-Partner. Mithilfe von Verwendung von smarten Algorithmen, welche die Netzwerkanforderungen einschließlich Kapazitäten, Versandbedingungen der Lieferanten und Laufzeiten sowie die Überwachung einer großen Bandbreite geopolitischer, wetterbedingter und wirtschaftlicher Einflussfaktoren in Echtzeit dynamisch und ganzheitlich für einen optimalen Materialfluss verbessern. „Der innovative Kooperationsansatz zur Planung und Steuerung der Inbound Supply Chain wurde an weltweit zwanzig Produktions- und Aftermarket-Standorten umgesetzt“, erklärte Josip Tomasevic, Global Vice President und Chief Purchasing Officer. „Bei AGCO arbeiteten wir eng mit unserem 4PL-Dienstleiter 4flow zusammen, und gemeinsam konnten wir über 1500 Materiallieferanten und mehr als 70 Logistikdienstleister in diese Initiative einbinden.“

Written by

M.Schmidtgen