Porsche entwickelt Innovationen in Israel

Autor: Ralf Schmitt
Datum: 07.06.2017

Neues “Innovation Office” in Tel Aviv

In seinem neuen „Innovation Office“ in Tel Aviv, Israel, will Porsche neue Technologietrends setzen und Talente für sich gewinnen. Zur Umsetzung des Projekts hat Porsche in die Venture-Capital-Fonds Magma und Grove Millionen investiert.

Auch in der Autobranche spielt die Digitalisierung eine wichtige Rolle, doch es ist schwer an neue Innovationen und die dafür passenden Mitarbeiter zu kommen. Um neue Wege zu finden, genau diese wichtigen Akteure zu bekommen, zahlt Porsche in Israel einen nicht näher spezifizierten zweistelligen Millionenbetrag.

„Israel ist ein Top-Markt für IT-Experten und Ingenieure. Pro Kopf gibt es dort mehr Start-ups als in jedem anderen Land der Welt. Dieses Talent und technologische Know-How gepaart mit dem tiefen Fachwissen unserer Mitarbeiter ist der ideale Nährboden für zukunftsweisende Geschäftsmodelle“, sagt Lutz Meschke, stellvertretender Vorstandschef und Vorstand für Finanzen und IT bei Porsche. Durch eine enge Zusammenarbeit mit israelischen Experten ist es möglich, Technologien schneller einschätzen zu können und so schnelle Lösungen entwickeln zu können.

Seit 1999 investiert Magma Ventures und legt seinen Fokus dabei vor allem auf künstliche Intelligenz und die Automobilbranche. Mit seinen Investitionen in zahlreiche Start-ups gehört Magma Ventures zu einem der bedeutendsten Fonds Israels. Die Fonds-Gesellschaft Grove Ventures investiert seit 2015 in Early Stage-Technologien aus den Bereichen Internet of Things, Cloud-Technology und künstliche Intelligenz.

„Innovationen entstehen nicht von allein. Es geht darum, sie systematisch zu entwickeln. Und dazu öffnen wir uns: Wir wollen und müssen uns aus anderen Branchen befruchten lassen. Deshalb arbeiten wir mit Start-ups zusammen, aber gehen gleichzeitig auch Kooperationen mit anderen Unternehmen und der Wissenschaft ein und investieren in für uns relevante Fonds“, betont Meschke. Dazu gehört zum Beispiel die Investition der Porsche Digital GmbH in Evopark oder die Kooperation mit der HHL Leipzig Graduate School of Management.

2016 hat Porsche durch einige Projekte bereits an der Entwicklung der digitalen Transformation gearbeitet. Im Juni wurde beispielsweise die Porsche Digital GmbH gegründet. Unter der Geschäftsführung von Thilo Koslowski, identifiziert und entwickelt das Unternehmen digitale Kundenerfahrungen, Produkte, Geschäftsfelder und –prozesse. Außerdem betreibt Porsche seit September 2016 das Porsche Digital Lab in Berlin.

Written by

R.Schmitt