Start-up Cargonexx startet durch

Autor: Dimitri Lagun
Datum 15.08.2017

Hamburger Start-up kann zahlreiche unternehmerische Erfolge vorweisen

Das Start-up Cargonexx wurde Anfang 2016 von Rolf-Dieter Lafrenz und Andreas Karanas gegründet. Die Logistikplattform ist nun seit Dezember 2016 offiziell am deutschen Markt. Zu Beginn wurde der selbstlernende Algorithmus, der den Namen MANNI (Multidimensional Artificial Neural Network Intelligence) trägt, mit 750.000 realen Frachtdaten versorgt. Mittlerweile ist dieser Datensatz auf über zwei Millionen Einträge angewachsen. Cargonexx ist neben Deutschland auch in Österreich, Dänemark und Polen aktiv. Bei der Logistik-Wahl 2017 in Österreich wurde Cargonexx zu den Finalisten in der Kategorie Start-ups gewählt.

Seit einem dreiviertel Jahr ist das Unternehmen nun im operativen Frachtgeschäft tätig. Es kann bislang schon auf zahlreiche unternehmerische Erfolge verweisen: Mit über 3000 angemeldeten Transportunternehmen ist das Hamburger Start-up mittlerweile in vier europäischen Ländern aktiv. Seit seiner Gründung hat Cargonexx insgesamt bereits 20.000 Tonnen transportiert und eine Distanz von 500.000 Kilometern zurückgelegt.

Ausschlaggebend für die Erfolge ist ein intelligenter Algorithmus, der Spotmarktpreise für Lkw-Touren kalkuliert. Mit dieser innovativen Software zählt Cargonexx auch zu den diesjährigen Finalisten des Deutschen Innovationspreises. Das Konzept des Unternehmens beruht auf einem intelligenten Online-Pricing-System, womit es im Logistikbereich europaweit bislang zu den Ausnahmen zählt. „Lediglich in den USA gibt es ein ähnlich arbeitendes Unternehmen namens Convoy“, sagt Cargonexx-Geschäftsführer Rolf-Dieter Lafrenz. Der Vergleich mit Convoy ist vielversprechend, da das Unternehmen im letzten Monat eine Investitionssumme von 62 Millionen US-Dollar erhalten hat. Bill Gates und Jeff Bezos sind private Geldgeber des Unternehmens.

Written by

D.Lagun